Wer hat diese Teile auf der Wiese rechts vom Platz verloren? Bitte melde Dich über info@fsc-stieglitz.de oder über das Kontaktformular auf unserer Homepage.

Fundsache!

Diese Teile wurden auf dem Feld neben dem Flugplatz, auf dem öfter Kühe weiden, gefunden.

Der Bauer bittet darum, dass alle Teile eingesammelt werden. Seine Kühe fressen alles was da rumliegt.

Wir fordern Euch auf grundsätzlich alle Gegenstände auf dem Platz und darüber hinaus zu bergen. Die Gefahr das Tiere, Menschen und Material durch liegengebliebene Teile verletzt werden ist groß.

Neues Mähwerk 2020

In diesem Jahr sind wir nicht mehr umhin gekommen das Mähwerk für die Platzpflege zu erneuern. Hier einige Bilder. Stephan kann fast ohne Ohrschützer seine Arbeit verrichten.

Danke an Stehpan.

Kenntnisnachweis

Ab dem 01. Oktober 2017 ist gemäß der Luftverkehrsordnung (LuftVO) in bestimmten Fällen ein Kenntnisnachweis vorgeschrieben, um ein Flugmodell in gewohntem Maße fliegen zu dürfen. Mit einem selbst erklärenden Online-Tool bietet der Deutsche Modellflieger Verband allen Modellfliegern die Möglichkeit, den Kenntnisnachweis mit wenigen Mausklicks zu erwerben: schnell, sicher, sorgenfrei. Außerhalb von Modellfluggeländen mit Aufstiegserlaubnis ist der Kenntnisnachweis für den Betrieb eines Flugmodells in Flughöhen von mehr als 100 Meter über Grund oder mit über 2 Kilogramm Abfluggewicht erforderlich. Für Multicopter/Drohnen gilt dort eine ausnahmslose Flughöhenbegrenzung von 100 Meter über Grund.
Hier der Link zum erwerb des Kenntnisnachweises!

Ladestation

Hallo Fliegerkollegen,

unsere Ladestation, Notfallstation für plötzlich leere Akkus wurde überarbeitet. Die Steuerung übernimmt jetzt ein Mikroprozessor. Dieser kann wesentlich präziser den Strom und die Batteriespannung überwachen.

Eine Spannungsanzeige zeigt Euch in welchem Zustand sich die Akkus befinden. Bei einer Spannung von 12 V schaltet die Station ab. Haben die Solarzellen und der Wind die Akkus auf 12,8 V aufgeladen wird die Ladefunktion wieder freigegeben.

Die Ladeströme an den einzelnen Anschlüssen werden jetzt genauer begrenzt. Wird der Ladestrom erreicht (der Strom den der Lader aus den Akkus zeiht, nicht der Strom den Ihr zum laden Eures Akkus eingestellt habt) schaltet der jeweilige Anschluss für 10 Sekunden ab und prüft dann erneut, ob der Ladestrom überschritten wird.

Bitte nehmt Rücksicht auf andere, die mit ausreichend geladenen Akkus auf den Platz kommen. Das Nachladen eines 6S5000 mit einem Ladestrom von einem C sollte nicht überschritten werden. Der 30 A Anschluss sollte nur benutzt werden, wenn mehr als 4 Anschlüsse benötigt werden. Wir Danke für Euer Verständnis.

Der Vorstand